Herz-Jesu-Kapelle – Der Traum

DIE HERZ-JESU-KAPELLE

Im hinteren Teil der Kirche zur Linken, wenn man das Heiligtum betritt, befindet sich die Herz-Jesu-Kapelle. Sie ist klein, graziös und würdevoll, wie geschaffen zum Gebet. In der Tat kann man dort sehr oft Gläubige und Pilger im Gebet und in Sammlung sehen.

Warum das Herz Jesu?
Auf Grund der großen Verehrung, die der hl. Johannes Bosco ihm entgegenbrachte. Er selbst schrieb, dass nach den Enthüllungen, die die hl. Margherita Alacoque empfangen hatte
„diese Verehrung Kleriker und Laien mit einem einzigartigen Schwung übernahmen, gleichsam als ob sie einem dringenden Bedürfnis des Herzens entsprochen hätte”.
Diese Verehrung Don Boscos wurde auch von P. Giulio Barberis SDB bestätigt, der schrieb: „Bewundernswert war auch die Verehrung des Heiligsten Herzens Jesu Don Boscos. Er empfahl sie eindringlich seinen Jugendlichen…”. Und diese Liebe und Verehrung bewies er gegen Ende seines Lebens, indem er unter großen Opfern und auch Demütigungen, in der Nähe des Bahnhofs Termini in Rom, die Herz-Jesu-Basilika baute.

DER TRAUM VON DEN ZWEI SäULEN …

Im hinteren Teil der Basilika kann man zwei Gemälde bewundern, die den Traum vom Floß und den Traum von den zwei Säulen darstellen.
Am 30. Mai erzählte Don Bosco, daß er im Traum eine fürchterliche Schlacht auf dem Meer gesehen habe, entfesselt von einer Vielzahl von kleinen und großen Schiffen, die sich gegen ein einziges majestätisches Schiff, welches die Kirche symbolisierte, stellten. Das Schiff, das sehr viele Male getroffen wurde, aber immer Siegerin blieb, wurde vom Papst gelenkt, um zwischen zwei Säulen, die aus dem Meer ragten, sicher vor Anker zu gehen.

Die erste trug in der Höhe eine große Hostie mit der Aufschrift „Heil der Glaubenden”, auf der anderen, etwas kleineren, befand sich die Statue der Immakulata mit der Aufschrift Hilfe der Christen “. Der Traum vom Floß wurde von Don Bosco im Jahr 1866 erzählt. Fortgerissen von einer schrecklichen Überschwemmung, sprangen die Jugendlichen mit Don Bosco, um sich zu retten, auf ein Floß und sahen am Himmel ein geheimnisvolles Wort MEDOUM stehen, das ihnen der Heilige mitMutter und Herrin des ganzen Universums, Maria” erklärte. Nachdem das Floß an einem sicheren Ort angelegt hatte, sprach die Jungfrau Maria zu den Jugendlichen: Wenn ihr mir gegenüber ergebene Kinder seid, werde ich für euch eine liebevolle Mutter sein “.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *